Cheminéeeinsatz

Ratgeber zum Thema Cheminéeeinsatz

Der Cheminéeeinsatz (DE: Kamineinsatz) ist eine Bezeichnung für eine seriell hergestellte Feuerstelle aus Stahl zum handwerklichen Einbau. Vorwiegend für ein gemütliches Feuer mit Raumwärme, weniger geeignet für Heizzwecke.

Der Cheminéeeinsatz bildet die Basis für eine Vielzahl an Möglichkeiten ein Cheminée zu bauen. Die bis auf wenige Ausnahmen seriell hergestellten Cheminéeeinsätze von einer Vielzahl an Herstellern sind ideal, wenn es vorrangig um das Thema „FEUER“ geht. Die einfache Bauweise mit kurzen Projektlaufzeiten ist zudem die günstigste Möglichkeit, ein Cheminée zu erstellen. Mit einigen Upgrades bzw. Optionen lassen sich diese aber auch für das Nutzungsziel „WÄRME“ einsetzen.

Ein Cheminéeeinsatz ist technisch gesehen baugleich zu einem Schwedenofen, nur eben für den handwerklichen Einbau vorgesehen und mit meist einer grösseren Feuerstelle versehen. Je nach Cheminéehülle ändert sich das Wärmeabgabekonzept:

 

Var. 1: Cheminéeeinsatz für Warmluft - das "Warmluftcheminée"

Mit einem Cheminéeeinsatz lässt sich sehr gut ein Warmluftkonzept umsetzen (siehe „Warmluftcheminée“). Das Wärmekonzept gibt aber lediglich an, um welche Art der Wärme es sich handelt. Es hat aber keine Aussagekraft in Bezug auf die Effizienz. Für mehr Effizienz benötigt es zusätzliche Optimierungsmodule.

Va. 2: Cheminéeeinsatz für Strahlungswärme / Das "Strahlungswärmecheminée"

Ein Cheminéeeinsatz lässt sich auch als „Wärmestrahlungskonzept“ umsetzen. Hierbei wird die Wärme in der Hülle eingekapselt, von der Hülle aufgenommen und dann langsam in Form von Strahlungswärme in den Raum abgegeben. Das Wärmekonzept gibt aber lediglich an, um welche Art der Wärme es sich handelt. Es hat aber keine Aussagekraft in Bezug auf die Effizienz. Für mehr Effizienz benötigt es zusätzliche Optimierungsmodule.

Var. 3: Cheminéeeinsatz für Wasserwärme / Das "wasserführende Cheminées"

Ein Cheminéeeinsatz lässt sich auch mit einem Wasserkessel aufrüsten („wasserführende Cheminées“, „H2O Cheminée“,….). Hierbei wird die Effizienz des Cheminéeeinsatzes markant gesteigert, die Formenvielfalt bleibt vielfach erhalten. Die nicht in das Wasser geleitete Restwärme kann entweder in Form von Warmluft oder Strahlungswärme in den Raum ausgeleitet werden.

Beispielfoto eines Cheminéeeinsatzes (Foto Meinofenwerk / Einsatz Hersteller: Spartherm) als seriell hergestelltes Produkt. Um den Einsatz herum wird eine Hülle in gewünschter Materialisierung, Form und Grösse verbaut.

Beispielfoto des fertig erstellten Cheminées in Heizeinsatz-Bauweise (Foto Meinofenwerk). Erkennen Sie es? Welche Variante wurde verbaut?

+41 41 784 56 66 Kontaktieren
Kontakt E-Mail schreiben Empfehlung anfragen Empfehlung anfragen